Französische Worte in der schwäbischen Sprache


Viele schwäbische Begriffe und Redewendungen stammen ursprünglich aus dem Französischen - kein Wunder, wenn man die Geschichte Württembergs kennt.

Treffer: 172  von 172 Einträgen

1 23456>>>

Audio

Schwäbisch

Deutsch

 

Adee (frz: adieu)

Lebewohl, Auf Wiedersehen, Tschüss

 

Affär (frz: affaire)

Affäre, Liebschaft, peinliche Angelegenheit

 

agaschiera (frz: engager)

verpflichten, engagieren, auch: sich engagieren

Dia Herra gaschiera die Dama a, hodds friehr en dr Danzschual khoissa.

 

alafanzig (frz: a l'avance)

durchtrieben, verschlagen

 

alderiera (frz: altérer)

sich aufregen, sich ärgern

Was duasch De denn scho widdr alderiera?

amas (frz: amas)

Menge

 

amisiera (frz: amuser)

Spaß haben, vergnüglich sein

 

arangschiera (frz: arranger)

einrichten, arrangieren

 

äschdimiera (frz: estimer)

schätzen, wert sein

"Ja sag amol, Bärbele, bisch geschdrn Obad von dene Herra uff dr Pardie au äschdimierd worda?" - "Freile, zwoimol em Garda ond oimol sogar uff'am Billard-Disch!"

 

Awekle (frz: avec )

Freundin

 

badda (frz: battre)

schlagen

 

Baddschr (frz: battre)

Teppichklopfer

 

Bagaasch (frz: bagage)

Pack (menschliches)

 

Balla (frz: baladin)

Ungeschickter, blöder Mensch

 

Bardo (frz: pardon)

Verzeihung

 

bardu (frz: partout)

unbedingt

 

Basboll (frz: passepoil)

Borte an der Kleidung, Paspel

 

Bassä (frz: bassin)

Wasserbecken

 

bassee (frz: passé)

vorbei, dahin, vergangen

 

bassiera (frz: passer)

passieren, geschehen


1 23456>>>



 

Startseite  |  Top  |  Impressum  |  Datenschutz