schwäbisch schwätza
schwäbisch zom ahöra

Schwäbische Sprüche und Lebensweisheiten

Schwäbische Lebensweisheiten bringen Alltägliches präzise und oft auch sehr witzig auf den Punkt. Sie entstammen meist dem bäuerlichen Umfeld und zeichnen sich durch Lebendigkeit, Kürze und Würze aus.

Treffer: 1164  von 1164 Einträgen
«45 67»
Schwäbisch
Deutsch
 

An einem Rausch hat nicht der Wein, sondern der Trinker Schuld.

 

Unbeteiligte haben immer die besten Ideen! - wörtl.: Einem Zuseher ist keine Arbeit zu viel!

 

Einen alten Baum sollte man nicht mehr verpflanzen!

 

Der Charakter eines Menschen verändert sich auch im Alter kaum - wörtl.: Ein alter Fuchs verliert seine Haare, aber nicht seine List.

 

Alte Menschen sind nur noch schwer zu heilen! - wörtl.: Ein alter Sack ist nur noch schwer zu flicken.

 

Ein alter Vogel verhält sechs Junge, aber sechs Junge keinen Alten

 

Ein gut erzogener Hund scheisst nicht vor die eigene Tür.

Na ja, unserer hat damit keine Probleme ...


 

Wer einmal lügt..! - wörtl.: An klebrigen Fingern bleibt immer etwas hängen!

 

Mehr oder weniger für Gottes Lohn arbeiten! - wörtl.: einen Klaps auf den Bauch und ein Butterbrot bekommen

 

Ein Bauer und ein Arzt wissen zusammen mehr, als ein Arzt alleine

 

Ein Bauer versteht einen Bauern mehr als ein Arzt

 

Ein Pfarrer und ein Bauer wissen zusammen mehr, als ein Pfarrer allein

 

Ein Blinder sieht bei Tag soviel wie bei Nacht. - Schwäbische Logik

 

Das ewige Spiel der Geschlechter - wörtl.: Ein Bock und eine Ziege machen einander heiß

 

Ein Besuch macht zweimal Freude. Wenn er kommt und wenn er wieder geht.

 

Manches sieht man auf den ersten Blick! - wörtl.: An den Federn erkennt man eine Vogel.

 

Ein unangenehmer Mensch - wörtl.: An dem hast Du Freude, wie ein Hund an einem Wespennest

 

Eine Wolldecke legt man nicht auf den Boden, eine Decke hängt man ja auch nicht an die Decke.

Ein 'Debbich' ist eine Wolldecke und nicht der Teppich am Boden!


 

Ein Dummkopf fällt nur dann auf, wenn er einem klugen Menschen begegnet!

 

Auch die schönsten Momente gehen zu Ende - wörtl.: Auch am Kirchweihfest wird es mal Nacht


«45 67»


© 2022 schwaebisch-schwaetza.de | Peter-Michael Mangold