schwäbisch schwätza
schwäbisch zom ahöra

Ganz eigene schwäbische Worte

Wenn Sie planen ins Schwäbische umzuziehen und sich Ihrem künftigen Vermieter vorstellen, wird unweigerlich die Sprache auf die Kehrwoche kommen.

Sia hend doch sicher au Kuddrschaufl, Kehrwisch ond Schrubbr zom d' Schdaffla saubr kehra, oddr?

Bei der Wohnungsknappheit im Großraum Stuttgart beantwortet man besser alle Vermieterfragen festen Auges mit 'Ja', aber haben Sie auch erkannt, was gefragt wurde:

Ob Sie auch einen Handfeger, ein Kehrblech und einen Wischmopp haben, um beim Reinigen der Treppen optimal vorgehen zu können
?


Also Vorsicht - es gibt eine ganze Reihe schwäbischer Begriffe, die sich nicht so einfach aus dem Zusammenhang erschließen, eine kleine Auswahl:

Treffer: 231  von 231 Einträgen
«1112
Schwäbisch
Deutsch
 

Vollpfosten, Vollidiot

 

trotzdem

 

Weingärtner, Weinbauer, Winzer

 

Wie der Herr, so's Gescherr! - wörtl.: Wie die Henne, so das Ei.

 

Mumps

 

geschwind, flink

 

Neugier

Siehe auch:

wondrfiddzig,

 

feucht

10-Cent-Stück

 

locken, verlocken

 

etwas verfleddert


«1112


© 2022 schwaebisch-schwaetza.de | Peter-Michael Mangold