Schwäbisch für Reigschmeckte - Die wichtigsten Worte und Begriffe


Auch wenn es gar nicht mehr so viele 'gelernte' Schwaben im Ländle gibt, werden Sie doch als Nichtschwabe immer wieder in die Verlegenheit kommen, sich tapfer dem hiesigen Dialekt stellen zu müssen. Und Sie werden feststellen, dass nicht nur die Schwaben an sich 'oiga' sind (also speziell), sondern auch deren Sprache.

Vielleicht hilft Ihnen ja das eine oder andere typisch schwäbische Wort bei der Eingewöhnung, viel Vergnügen!

Treffer: 240  von 240 Einträgen

<<<1112

Ton

Schwäbisch

Deutsch

 

Wie geht es Ihnen?

Typische Antworten: "Ha no, mr läbd!" oder "S'gohd so!" oder "Ha no, mr muass hald!"

 

Wie ist Ihr Name? Wie heißen Sie?

 

Wie lange dauert das?

 

Wie lange soll ich denn noch auf Sie warten?

 

Wie steht die Partie?

 

Wie schreibt man das?

 

Wieviel Uhr ist es?

 

Wieviel Uhr ist es?

 

Soll es wieder so wie zuletzt sein?

 

Wieviel Geld möchten Sie von Ihrem Konto abheben?

 

Wo bekommt man hier etwas zu trinken?

 

Wo finde ich die nächste Apotheke?

 

Wo finde ich das nächste Postamt?

 

Wo sind die Toiletten, bitte?

 

Wo kann ich meinen Wagen parken?

 

Woher stammen Sie eigentlich? Von wo stammen Sie?

 

Bei wem sind Sie angestellt? Wo verdienen Sie Ihr Geld?

 

Wo waren Sie im Urlaub?

 

Wo ich bin bin, geht alles schief, aber ich kann halt nicht überall sein!

 

Um die Treppe vernünftig reinigen zu können, benötigt man Kehrblech, Kehrbesen und einen Schrubber!


<<<1112



Startseite  |  Nach oben  |  Impressum  |  Datenschutz




Bettina Mangold | Gesundheitscoaching Stuttgart  |  Gesundheitsakademie Stuttgart